Bärlauchsenf mit Honig

Jetzt gibt es ihn wieder, den frischen Bärlauch. Unverkennbar im satten Grün an Waldrändern oder im lichten Wald jetzt Ende März gut erkennbar. Ich liebe den leicht nach Knoblauch richenden Bärlauch ungemein. Verwenden kannst du ihn z.Bsp. als Gewürzbeigabe, ich liebe Tomaten-Mozzarella mit kleingeschnittenem Bärlauch garniert, so lecker! Heute möchte ich dir aber unseren Bärlauchsenf mit Honig vorstellen. Er ist schnell gemacht und hält sich im Kühlschrank mehrere Monate.

 

 

 

 

 Rezept:

  • 50 g Senfkörner
  • 30 ml Essig
  • 30-40 ml Wasser
  • 5 g Salz
  • 30 g Bio-Honig
  • 5-10 frische Bärlauchblätter

Senfkörner im Mörser nach beliebiegem Feinheitsgrad vermahlen.

In einer kleinen Pfanne Essig, Wasser, Salz und den Honig auflösen und in den zerriebenen Senf einrühren. Am Anfang nur wenig Flüssikeit einrühren und schauen, wie es die Senfkörner aufnehmen, denn je nach Mahlgrad braucht es mehr oder weniger Wasser. Nun die Bärlauchblätter grob klein schneiden und im Mörser zerrmantschen. Je mehr, desto besser kommt das Aroma raus. Die Blätter dem Senf beigeben und gut durchmischen.

Der Senf muss jetzt noch 2 Tage im Kühlschrank ruhen, idealerweise deckst du ihn mit einem Bienenwachstuch ab. Danach bei Bedarf noch etwas Flüssigeit zugeben und in Gläser abfüllen. Der Senf entfaltet sein ganzes Aroma erst nach ca. 3 Wochen, danach ist er mehrere Monate haltbar.

Viel Spass beim Ausprobieren 😉

Thomas

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.